MIRABILINGUAL – ERSTAUNLICH ZWEISPRACHIG

Gestatten: Mirabilis.

Die Wunderblume ist eine ausdauernde und sehr kreative Pflanze. Flexibel und geschmeidig rankt sie sich um ihre Umgebung und findet so immer den rechten Weg.

Sie wird häufig auch als die Blume der Nachtschwärmer bezeichnet. Ihre Blüten öffnen sich erst gegen Abend – oder bei indirektem Sonnenschein. In der Nacht brennt das Feuer ihrer Kreativität besonders hell. Sie stellt an den Boden wenig Ansprüche und liebt es, ihre geschwungenen westgermanischen Ranken in zwei verschiedene Himmelsrichtungen zu strecken. Die Blüten verströmen abends einen süßlichen, sehr angenehmen Duft.

Die Mirabilis findet sich in den verschiedensten Gebieten zurecht. Ihre Farbpalette variiert – abhängig von der Beschaffenheit des Bodens und dem Klima – und reicht von weiß über gelb bis hin zu tief purpurnen Farben. Es gibt jedoch auch zweifarbige Sorten, bei denen auf einem einzigen Blütenblatt zwei verschiedene Farben zu finden sind. Pflanzen mit solchen Blüten sind sehr begehrt.

Jede einzelne Pflanze bringt sehr viele Blüten hervor, wobei die Wunderblume eine wahre Meisterleistung vollbringt, da jede einzelne Blüte nur eine einzige Nacht blüht. Sie entwickelt stetig neue Triebe und Ideen und ist viele Wochen lang über und über mit leuchtenden Blüten geschmückt. Abends kann man nicht nur ihre strahlenden Farben genießen, sondern auch ihren einzigartigen, wunderbaren Duft. Die Bestäubung und Inspiration der Blüten übernehmen die Schmetterlinge.

Eine unvollkommene Blüte sucht man vergebens.